Vortrag zu meinem neuen Buch „Selbstverantwortung im Unternehmen“

Vortrag „Selbstverantwortung“ und „(Self-)Leadership“

„Selbstverantwortung im Unternehmen: Was Sie als Führungskraft dafür tun können“ – so lautet der Titel meines neuen Buchs, das im September im Haufe-Verlag erschienen ist. Nun habe ich auch einen Vortrag mit demselben Titel konzipiert, den ich außer bei öffentlichen Veranstaltungen auch in Unternehmen – zum Beispiel bei Führungskräftetagungen und in Kick-off-Veranstaltungen –halte. Schließlich sind die Themen Selbstverantwortung sowie Leadership und Self-Leadership zentrale Elemente jeder modernen Unternehmenskultur.

These: Selbstverantwortung beginnt bei den Führungskräften

In dem Vortrag vertrete ich wie in meinem Buch die These: Selbstverantwortung kann sich in Unternehmen nur entwickeln, wenn die Führungskräfte selbst den Anfang machen sie sich von den klassischen Idealen und Attributen wie Stärke, Dominanz und Top-Down verabschieden. Außerdem zeige ich den Zuhörern Wege auf, wie Führungskräfte sich zu wirksamen Leadern entwickeln und in ihrem Umfeld eine Kultur der Selbstverantwortung etablieren können.

(Self-)Leadership gewinnt an Bedeutung

In der digitalen und globalisierten Welt werden die Aufgaben und Beziehungssysteme in den Unternehmen immer komplexer – unter anderem, weil deren Kernleistungen zunehmend in bereichs- und funktionsübergreifenden Teams erbracht werden. Hierdurch wandelt sich auch die Beziehung Führungskraft-Mitarbeiter. Die Führungskräfte müssen ihre Mitarbeiter zunehmend an der langen Leine – oder, wie ich als Hobby-Bergsteiger lieber sage, am langen Seil – führen. Dabei müssen sie auf die Kompetenz, Loyalität sowie Selbstverantwortung und Eigeninitiative ihrer Mitarbeiter vertrauen. Dies setzt außer bei den Mitarbeitern, auch bei den Führungskräften ein entsprechendes Selbstverständnis voraus.

Selbstverantwortung und „(Self-)Leadership im Unternehmen stärken

Anhand konkreter Praxisbeispiele erläutere ich in meinem Vortrag, warum selbstverantwortliche Menschen stets den Glaubenssatz „Yes we can“ bzw. „Yes I can“ verinnerlicht haben. Zudem beschreibe ich, wie Selbstverantwortung, persönliche Autorität und Führung zusammenhängen und was dies für eine wirksame Leadership bedeutet. Hierauf aufbauend stelle ich ein Modell des persönlichen Empowerments vor, das darauf abzielt, dass die Self-Leadership-Kompetenz der Führungskräfte und ihre Wirksamkeit in ihrem Umfeld steigen. Außerdem lege ich, sofern gewünscht, dar, wie Unternehmen bereichs- und hierarchieübergreifend eine Kultur der Selbstverantwortung entwickeln und etablieren können. Sei es, indem sie in ihrer Organisation „Kreativinseln“ wie Labs und Hubs schaffen oder sich mit ihrer Belegschaft auf eine Lernreise begeben, bei der das gemeinsame Ziel am Horizont lautet: Alle Mitarbeiter werden Unternehmer.

Ein maßgeschneiderter Vortrag für Ihr Unternehmen

Das konkrete Design meiner Vorträge zum Themenkomplex „Selbstverantwortung im Unternehmen sowie Self-Leadership“ entwickele ich stets in Absprache mit meinem jeweiligen Auftraggeber – also in Absprache mit Ihnen. Das heißt, in die firmeninternen Vorträge fließen, sofern gewünscht, auch Beispiele aus Ihrem Unternehmen sowie ihrer Branche ein. So ist der Vortrag oder die Keynote stets unmittelbar auf ihre aktuelle Herausforderungen bezogen.

Mehr Infos über mich als Vortragsredner

Nähere Infos mich sowie meine Tätigkeit als Vortragsredner bzw. Keynote-Speaker Joachim Simon sowie meinen Vortrag „Selbstverantwortung im Unternehmen finden Sie hier .

Mehr Infos zu meinem Buch gibts hier.

Selbstverantwortung im Unternehmen – mein neues Buch!

Hier ist der Pressetext mit einigen Bildern dazu - Sie können ihn gerne kopieren und nutzen!

Selbstverantwortung im Unternehmen: Was Sie als Führungskraft dafür tun können” – so lautet der Titel des neuen Buchs des Managementberaters, -trainers und -coaches Joachim Simon, Braunschweig, das im Haufe-Verlag erschienen ist. In ihm vertritt Simon, der unter anderem Gründer einer Leadership ID Online-Academy ist, die These: Selbstverantwortung kann sich in Unternehmen nur entwickeln, wenn deren Führungskräfte selbst den Anfang machen; außerdem wenn sie sich von den klassischen Idealen und Attributen eines Führens top-down wie Stärke, Dominanz und Durchsetzungskraft verabschieden. Zudem zeigt er Wege auf, wie Führungskräfte sich zu wirksamen Leadern entwickeln und in ihrem Umfeld eine Kultur der Selbstverantwortung etablieren können.

Warum dieses Buch?
Weiterlesen

Coaching und Beratung von Fach- und Führungskräften, die im Homeoffice arbeiten

In der aktuellen Krise suchen viele Unternehmen nach Alternativen zum Präsenz-Coaching, denn ihre Mitarbeiter*, die zu großen Teilen von Zuhause aus arbeiten, brauchen in der für sie ungewohnten Situation eine aktive Unterstützung. Online und per Telefon ist hier viel möglich.

Beim Coachen und Beraten von Personen ist ein persönliches Sich-Treffen natürlich die beste Variante – denn das ermöglicht dem Coach bzw. Berater ein umfassenderes Wahrnehmen seines Gegenübers und einen intensiveren, tieferen Kontakt, als zum Beispiel bei einer Session per Skype. Deshalb bevorzugen die meisten Coaches und Klienten in Deutschland das direkte Treffen. Ähnliches gilt für die Beratung. In den USA z.B. sieht dies allerdings schon seit über 20 Jahren ganz anders aus. Aufgrund der größeren Distanzen hat sich hier das Coaching per Telefon und E-Mail bereits fest etabliert.

Weiterlesen

Leader in der Krise – 7 Tipps

Die Corona-Krise stellt auch die Top-Manager der Unternehmen als deren Leader vor teils neue Herausforderungen. Sieben Tipps, wie Sie diese erfolgreich meistern.

Die Corona-Epidemie mit ihren Folgen traf die meisten Unternehmen wie ein Blitz aus heiterem Himmel, denn: Anders als bei der Finanzkrise 2008 warnten vor ihr im Vorfeld nicht viele Experten. Sie ist somit ein echter „Schwarzer Schwan“.

Die Corona-Krise: ein echter „Schwarzer Schwan“

Die Corona-Krise hat zudem einen anderen Charakter als beispielsweise die durch Naturkatastrophen ausgelösten eher regionalen Krisen und die Finanzkrise, die primär die Finanzwirtschaft und den Immobiliensektor betraf. Die Corona-Krise lässt auch die weltweiten Lieferketten zusammenbrechen und legt das öffentliche Leben zumindest teilweise lahm. Zudem sind ihr weiterer Verlauf und ihre mittel- und langfristigen Folgen nur sehr bedingt vorhersehbar und kalkulierbar.

Deshalb ist in der Corona-Krise auch ein teils anderes Reagieren als in „normalen“ Krisen nötig. In ihr müssen die Unternehmen noch stärker auf Sicht fahren und permanent prüfen, ob ihr geplantes Krisenmanagement noch den Erfordernissen entspricht und ihre Maßnahmenpläne gegebenenfalls ändern. Sie müssen in der Krise sozusagen agil agieren.

Weiterlesen

Erfolgreiche Leistung imaginieren: Das Self-Leadership Skill der Top-Athleten

Nichts hat so viel Einfluss auf Dich wie Deine eigenen Gedanken. Du bist rund um die Uhr von Deinen Gedanken umgeben. Du sprichst mit niemandem so viel, wie mit Dir selbst. 

Um Deine Gedanken für Deinen persönlichen Erfolg aktiv einsetzen zu können, musst Du die negativen Gedankenmuster, die dich am Erfolg hindern, entschlüsseln und durch konstruktive, positive Gedankenmuster ersetzen. 

„The essence of our experience of life is centered within the inner world we create“ (Neck, Manz & Houghton).

 Die Technik, die ich Dir jetzt vorstelle, kommt aus dem Leistungsport, wo sie auch unter Mentalem Training bekannt ist. Weiterlesen

Natürliche Belohnung: Mit diesem Self-Leadership Skill bleibst Du wie von alleine motiviert

“If you love what you do, it doesn’t feel like work” (Elon Musk)

Mit diesem Blogpost lernst Du, wie Du Dich geschickt motivieren kannst – und das auch bei Tätigkeiten, die Dir überhaupt keinen Spaß machen!

Extrinsische versus intrinsische Motivation

Es gibt zwei Arten von Belohnungen: Auf der einen Seite gibt es solche, die von außen gesteuert werden. Hierzu zählen Gehaltserhöhungen, Lob, Urlaub, Auszeichnungen etc. Auf der anderen Seite gibt es die natürlichen Belohnungen, die unmittelbar an die zu bewältigende Aufgabe an sich verknüpft sind. Wenn Du z.B. gerne joggen, klettern oder Skifahren gehst, tust Du das wegen der Aktivität an sich. Natürliche Belohnungen steigern die sogenannte intrinsische Motivation. Eine intrinsisch motivierte Person braucht für die Bewältigung ihrer Aufgaben keine externen Anreize. Sie findet die Erfüllung in der Tätigkeit an sich und legt den Fokus auf die angenehmen, genussvollen Aspekte der Aufgabenbewältigung.

Beide Arten beeinflussen unser Verhalten und lassen uns motivierter arbeiten. Die natürliche Belohnung (intrinsische Motivation) ist im Arbeitsleben jedoch oft unterbewertet und wird nicht bewusst eingesetzt.

Im Folgenden werde ich Dir Wege aufzeigen, wie Du Dir Deine natürlichen Belohnungen zum Nutzen machen kannst und dadurch auf Deiner Zielgeraden mehr Zufriedenheit und Motivation erreichst. Weiterlesen

Selbsterinnerung: Ohne dieses Self-Leadership Skill wirst Du Deinen Weg verlieren

In diesem Blogpost lernst Du, was Du tun kannst, um Dich nicht von Deinem Ziel ablenken zu lassen und wie Du Dich wirkungsvoll an Dein Ziel erinnerst.

„Was soll der Edding auf deiner Hand?“

„Er erinnert mich daran, dass ich heute auf jeden Fall noch meine Anzüge aus der Reinigung abholen muss! Ansonsten habe ich für meinen Businesstrip nach Brüssel nichts zum Anziehen.“

Weiterlesen

Selbstbelohnung: Der Self-Leadership Skill der es gut mit Dir meint

Frank wohnt in Berlin und arbeitet bei einem großen Automobilhersteller. Ich lerne in bei einem Tourenski-Seminar kennen. In der Vorstellungsrunde erzählt Frank, dass er kürzlich zum Teamleiter befördert wurde. Er wolle sich mit dem Tourenski-Wochenende für die harte Arbeit und das Erreichen seines persönlichen Jahresziels belohnen. Hierfür wählte er eine Sportart, die ihn schon länger reizte, aber bisher die Zeit fehlte.

Weiterlesen

Selbstzielsetzung: Der Self-Leadership Skill um Dein Ziel zu definieren

Selbstzielsetzung ist ein wichtiger Teil der 9 Self-Leadership-Kompetenzen. Richtiges Ziele setzen ist die Grundvoraussetzung für das Erreichen Deiner Ziele. Lerne in diesem Artikel wie Du die Selbstzielsetzung für Dich nutzen kannst und welche Fehler du dabei vermeiden solltest.

„If you don’t have a destination, you’ll never get there“
(Harvey McKay, Musiker)

Weiterlesen

1 2 3 13