Coaching und Beratung von Fach- und Führungskräften, die im Homeoffice arbeiten

In der aktuellen Krise suchen viele Unternehmen nach Alternativen zum Präsenz-Coaching, denn ihre Mitarbeiter*, die zu großen Teilen von Zuhause aus arbeiten, brauchen in der für sie ungewohnten Situation eine aktive Unterstützung. Online und per Telefon ist hier viel möglich.

Beim Coachen und Beraten von Personen ist ein persönliches Sich-Treffen natürlich die beste Variante – denn das ermöglicht dem Coach bzw. Berater ein umfassenderes Wahrnehmen seines Gegenübers und einen intensiveren, tieferen Kontakt, als zum Beispiel bei einer Session per Skype. Deshalb bevorzugen die meisten Coaches und Klienten in Deutschland das direkte Treffen. Ähnliches gilt für die Beratung. In den USA z.B. sieht dies allerdings schon seit über 20 Jahren ganz anders aus. Aufgrund der größeren Distanzen hat sich hier das Coaching per Telefon und E-Mail bereits fest etabliert.

Vorteile von Coaching auf Distanz

Denn das klassische Präsenz-Coaching hat eben auch viele Nachteile, wie Reisekosten- und Zeiten – was sich gerade in der aktuellen Krise mit ihren eingeschränkten Reisemöglichkeiten zeigt. Hinzu kommt: Nach einer Coachingsitzung oder einem Beratertreffen vergeht meist einige Zeit, bis sich die Beteiligten erneut sehen. Treten in der Zwischenzeit Fragen oder Probleme auf, wartet man beim klassischen Ansatz geduldig bis zur nächsten geplanten 1:1 Session. Dies ist gerade in Krisenzeiten, in denen niemand weiß, was das Morgen bringt, und in denen die Unternehmen oft rasch und agil auf Geschehnisse reagieren müssen, viel zu langsam.

Neue und alte Technologien fürs Coachen und Beraten nutzen

Deshalb suchen aktuell viele Unternehmen nach alternativen Coaching- und Beratungsformen. Denn sie wissen: Gerade jetzt, in einer Zeit, in der sie selbst hochgradig verunsichert sind, benötigen unsere Leistungsträger eine aktive Unterstützung – und zwar unabhängig davon, ob sie Führungskräfte, Projektmanager oder Key-Accounter, also Betreuer von Schlüsselkunden, sind.

Hierfür stehen mit Tools wie Zoom, Skype und Co. viele Tools und Möglichkeiten bereit. Aber auch das klassische Telefon oder Mobiltelefon gehört dazu!

Medien zum Coaching auf Distanz – Pro und Contra

Coaching & Beratung per Telefon: Das Telefon wird bei all den modernen Tools gerne unterschätzt.

Vorteile:

  • das Medium Telefon steht (fast) jederzeit und überall zur Verfügung
  • die Hemmschwelle ist niedrig; die Coachees bzw. zu beratenden Personen sind den Umgang mit dem Telefon gewohnt
  • Gute Coaches können an der Stimme sehr viel über ihre Klienten erkennen

Nachteile:

  • eine Wahrnehmung der körperlichen Reaktionen des Gegenübers entfällt

Coaching & Beratung per E-Mail: Auch diese Form der Kommunikation wird für das Coachen und Beraten schon länger genutzt – zum Beispiel zum Stellen von Transfer-Aufgaben und Beantworten von Fragen, die beim Coachee bzw. der zu beratenden Person zwischen den Treffen auftauchen.

Vorteile:

  • sorgt dafür, dass das Coaching- bzw. Beratungsanliegen zwischen den Treffen nicht in Vergessenheit gerät und ist gut für Transferaufgaben
  • Fragen können zeitnah beantwortet werden
  • Gut auch bei sehr unterschiedlichen Zeitzonen (Europa/Amerika/Asien)

Nachteile:

  • Die Beteiligten sehen und hören sich nicht
  • die schriftliche Kommunikation „verkopft“ den Prozess. Intuition und Gefühl können zu kurz kommen

Coaching & Beratung per WhatsApp & Co: Eine Sonderform des E-Mail-Coachings, bei der über das Smartphone auch kurze Sprach- und Video-Nachrichten übermittelt werden können.

Vorteile:

  • Coachee hört zwischenzeitlich auch mal die Stimme des Coaches bzw. sieht ihn; das stärkt die Beziehung
  • Sprach- und Videonachrichten transportieren auch Signale über das Befinden des Coachees bzw. der zu beratenden Person
  • Der unmittelbare, schnelle Charakter macht diese Medien oft wahrhaftiger als eine sorgsam formulierte Mail.

Nachteile:

  • ungeeignet zum Bearbeiten komplexer Fragestellungen, weil kein echter Dialog erfolgt. Eignet sich eher als Ergänzung

Video-Coaching & -Beratung: Coaching mit visuellen Medien wie Skype oder Zoom

Vorteile:

  • das jeweilige Gegenüber und seine Reaktionen werden akustisch und visuell wahrgenommen
  • Über Bildschirmfreigaben oder eine Flipchart können auch Skizzen und Visualisierungen genutzt werden
  • echter Dialog, bei dem ein spontanes Reagieren auf das Gesagte und Wahrgenommene möglich ist

Nachteile:

  • nicht immer ist die Bandbreite ausreichend. Ist das Internet im Homeoffice sehr langsam ruckelt das Bild oder die Verbindung bricht ab
  • Manche Klienten fühlen sich vor einer Kamera unwohl und können sich dadurch schlechter auf das Coaching einlassen

Coaching per App oder Online Academy: Der Anwender nutzt eine spezielle App wie z.B. Mindshine, oder einen Onlinekurs wie Egoleading um sich selbst autonom zu unterstützen

Vorteile:

  • der Mitarbeiter ist autonom und kann jederzeit und an jedem Ort ein Selbstcoachingprogramm nutzen und die Erfahrungen auf Wunsch mit einem Coach besprechen
  • kleine, kurze und erstaunlich wirksame Programme zur persönlichen Reflexion und Entwicklung (Stichwort tägliche Gewohnheiten)
  • Preiswert

Nachteile:

  • keine individuelle Begleitung für schwierige spezifische Probleme
  • der Coach als menschliches Gegenüber tritt bei diesem Medium in den Hintergrund

Mit der modernen Technik in Richtung Zukunft gehen

Sie sehen, die moderne Informations- und Kommunikationstechnik bietet den Unternehmen heute schon viele Möglichkeiten, ihre Mitarbeiter zu beraten und zu coachen, ohne dass sich die Beteiligten persönlich treffen müssen. Doch nicht nur dies: Sie stellt auch wichtige Instrumente bereit, um Mitarbeiter, die zum Beispiel gerade im Homeoffice arbeiten, aus der Ferne zu führen.

Mit diesen Tools und modernen Collaboration-Tools wie „Microsoft Teams“ lassen sich zudem, sofern man sie ziel- und themenabhängig adäquat kombiniert, ganz neue Beratungs- und Coaching-Designs entwerfen, die sowohl dem Bedarf der Unternehmen als auch den Erfordernissen der aktuellen Krisen- und Marktsituation entsprechen.

Academy & App meets Online-Meeting – Kombination aus synchroner und asynchroner Arbeit und Kommunikation

Ich arbeite z.B. schon seit geraumer Zeit sehr erfolgreich mit einem hybriden Konzept aus meiner Online-Academy oder der App mindshine und live Online-Coachings und Telefonaten. In der Academy oder der App bearbeiten die Teilnehmer Aufgaben, laden Ideen und Ergebnisse hoch – und zwar in ihrem eigenen Rhythmus und Timing. Das besprechen und erweitern wir dann in den gemeinsamen live Online-Sessions. Wenn es keine spezifischen Probleme gibt, die eine Unterstützung durch einen Coach benötigen, können sie auch nur mit der App mindshine arbeiten. Ich habe diese App als Co-Founder mit zur Welt gebracht. Die Nutzer geben unserem Team direkt oder über die Appstores exzellentes Feedback.

Sie suchen Unterstützung durch Online-Coaching und -Beratung?

Nutzen Sie als Führungskraft oder Top-Entscheider die genannten Chancen um Ihre Mitarbeiter gerade jetzt zu unterstützen. Aktuell geht es noch um Krisenbewältigung. Aber bald wird es auch um neues Wachstum, um den Aufbruch in der Zeit nach der Krise gehen.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf. Bleiben Sie kraftvoll, bleiben Sie gesund.

Joachim Simon

Zum Autor: Joachim Simon, Braunschweig, ist Führungskräftetrainer. Zudem unterstützt er als Coach Top-Manager von Unternehmen beim Treffen und Umsetzen strategischer Entscheidungen (www.joachimsimon.info).

Links:

Online Academy von Joachim Simon

Egoleading – Onlinekurs zu Self- und Life- Leadership

App mindshine

* Die Begriffe Coach und Berater sowie Coaching und Beratung werden fortan aus Gründen der Lesbarkeit teils synonym verwendet.

Photo by The Coherent Team on Unsplash.com