Archive

Category Archives for "Self-Leadership"

Self-Leadership – Blog Leadership-Berater Joachim Simon: Beratung Self-Leadership

Erfolgreicher Kick-Off der Self-Leadership-Studie

Damit haben wir nicht gerechnet!
In unserem gestrigen Kick-Off Zoom-Call zum Start der bis dato größten DACH-weiten Self-Leadership-Studie waren von mittlerweile 99 in der Studie angemeldeten Teilnehmer*innen (es hat noch ein paar Nachrücker gegeben) 66 zum Call angemeldet, davon waren 64 dabei und 59 sind bis zum Ende dabei geblieben. 

Das ist eine sehr hohe Beteiligung und freut uns total. 

Unten auf dem Chart sehen Sie die unterschiedliche Herkunft aus der gesamten DACH-Region und die Vielzahl der Organisationen aus denen die Teilnehmer alle kommen.

read on....

Self Leadership Studie gestartet

Gestern Abend um 23:59 Uhr haben wir die Tore zur Teilnahme an unserem wissenschaftlich begleiteten 6-wöchigen Self-Leadership-Programm geschlossen.

Die Zugangsvoraussetzungen waren recht hoch:
1) Führungskraft (mit Personalverantwortung fachlich und / oder disziplinarisch)
2) Bereitschaft zur Teilnahme an wöchentlichen Videocalls
3) Bereitschaft täglich etwa 20min. Zeit in die eigene Entwicklung zu investieren
4) Ein Mitarbeiter, der vor und nach den 6 Wochen ein Feedback gibt (via Fragebogen)
5) Das Commitment, auch bis zum Ende der Studie die vollen sechs Wochen am Ball zu bleiben

Wir haben 93 Führungskräfte gewinnen können - das freut uns außerordentlich!

Jetzt heißt es Daumen drücken, dass alles weiterhin so gut läuft, alle am Ball bleiben und wir dann auch gute Studienergebnisse und wertvolle Erkenntnisse erhalten!

Vortrag zu meinem neuen Buch „Selbstverantwortung im Unternehmen“

Vortrag „Selbstverantwortung“ und „(Self-)Leadership“

„Selbstverantwortung im Unternehmen: Was Sie als Führungskraft dafür tun können“ – so lautet der Titel meines neuen Buchs, das im September im Haufe-Verlag erschienen ist. Nun habe ich auch einen Vortrag mit demselben Titel konzipiert, den ich außer bei öffentlichen Veranstaltungen auch in Unternehmen – zum Beispiel bei Führungskräftetagungen und in Kick-off-Veranstaltungen –halte. Schließlich sind die Themen Selbstverantwortung sowie Leadership und Self-Leadership zentrale Elemente jeder modernen Unternehmenskultur.

These: Selbstverantwortung beginnt bei den Führungskräften

In dem Vortrag vertrete ich wie in meinem Buch die These: Selbstverantwortung kann sich in Unternehmen nur entwickeln, wenn die Führungskräfte selbst den Anfang machen sie sich von den klassischen Idealen und Attributen wie Stärke, Dominanz und Top-Down verabschieden. Außerdem zeige ich den Zuhörern Wege auf, wie Führungskräfte sich zu wirksamen Leadern entwickeln und in ihrem Umfeld eine Kultur der Selbstverantwortung etablieren können.

(Self-)Leadership gewinnt an Bedeutung

In der digitalen und globalisierten Welt werden die Aufgaben und Beziehungssysteme in den Unternehmen immer komplexer – unter anderem, weil deren Kernleistungen zunehmend in bereichs- und funktionsübergreifenden Teams erbracht werden. Hierdurch wandelt sich auch die Beziehung Führungskraft-Mitarbeiter. Die Führungskräfte müssen ihre Mitarbeiter zunehmend an der langen Leine – oder, wie ich als Hobby-Bergsteiger lieber sage, am langen Seil – führen. Dabei müssen sie auf die Kompetenz, Loyalität sowie Selbstverantwortung und Eigeninitiative ihrer Mitarbeiter vertrauen. Dies setzt außer bei den Mitarbeitern, auch bei den Führungskräften ein entsprechendes Selbstverständnis voraus.

Selbstverantwortung und „(Self-)Leadership im Unternehmen stärken

Anhand konkreter Praxisbeispiele erläutere ich in meinem Vortrag, warum selbstverantwortliche Menschen stets den Glaubenssatz „Yes we can“ bzw. „Yes I can“ verinnerlicht haben. Zudem beschreibe ich, wie Selbstverantwortung, persönliche Autorität und Führung zusammenhängen und was dies für eine wirksame Leadership bedeutet. Hierauf aufbauend stelle ich ein Modell des persönlichen Empowerments vor, das darauf abzielt, dass die Self-Leadership-Kompetenz der Führungskräfte und ihre Wirksamkeit in ihrem Umfeld steigen. Außerdem lege ich, sofern gewünscht, dar, wie Unternehmen bereichs- und hierarchieübergreifend eine Kultur der Selbstverantwortung entwickeln und etablieren können. Sei es, indem sie in ihrer Organisation „Kreativinseln“ wie Labs und Hubs schaffen oder sich mit ihrer Belegschaft auf eine Lernreise begeben, bei der das gemeinsame Ziel am Horizont lautet: Alle Mitarbeiter werden Unternehmer.

Ein maßgeschneiderter Vortrag für Ihr Unternehmen

Das konkrete Design meiner Vorträge zum Themenkomplex „Selbstverantwortung im Unternehmen sowie Self-Leadership“ entwickele ich stets in Absprache mit meinem jeweiligen Auftraggeber – also in Absprache mit Ihnen. Das heißt, in die firmeninternen Vorträge fließen, sofern gewünscht, auch Beispiele aus Ihrem Unternehmen sowie ihrer Branche ein. So ist der Vortrag oder die Keynote stets unmittelbar auf ihre aktuelle Herausforderungen bezogen.

Mehr Infos über mich als Vortragsredner

Nähere Infos mich sowie meine Tätigkeit als Vortragsredner bzw. Keynote-Speaker Joachim Simon sowie meinen Vortrag „Selbstverantwortung im Unternehmen finden Sie hier .

Mehr Infos zu meinem Buch gibts hier.

Erfolgreiche Leistung imaginieren: Das Self-Leadership Skill der Top-Athleten

Nichts hat so viel Einfluss auf Dich wie Deine eigenen Gedanken. Du bist rund um die Uhr von Deinen Gedanken umgeben. Du sprichst mit niemandem so viel, wie mit Dir selbst. 

Um Deine Gedanken für Deinen persönlichen Erfolg aktiv einsetzen zu können, musst Du die negativen Gedankenmuster, die dich am Erfolg hindern, entschlüsseln und durch konstruktive, positive Gedankenmuster ersetzen. 

„The essence of our experience of life is centered within the inner world we create“ (Neck, Manz & Houghton).

 Die Technik, die ich Dir jetzt vorstelle, kommt aus dem Leistungsport, wo sie auch unter Mentalem Training bekannt ist. read on....

Natürliche Belohnung: Mit diesem Self-Leadership Skill bleibst Du wie von alleine motiviert

“If you love what you do, it doesn’t feel like work” (Elon Musk)

Mit diesem Blogpost lernst Du, wie Du Dich geschickt motivieren kannst – und das auch bei Tätigkeiten, die Dir überhaupt keinen Spaß machen!

Extrinsische versus intrinsische Motivation

Es gibt zwei Arten von Belohnungen: Auf der einen Seite gibt es solche, die von außen gesteuert werden. Hierzu zählen Gehaltserhöhungen, Lob, Urlaub, Auszeichnungen etc. Auf der anderen Seite gibt es die natürlichen Belohnungen, die unmittelbar an die zu bewältigende Aufgabe an sich verknüpft sind. Wenn Du z.B. gerne joggen, klettern oder Skifahren gehst, tust Du das wegen der Aktivität an sich. Natürliche Belohnungen steigern die sogenannte intrinsische Motivation. Eine intrinsisch motivierte Person braucht für die Bewältigung ihrer Aufgaben keine externen Anreize. Sie findet die Erfüllung in der Tätigkeit an sich und legt den Fokus auf die angenehmen, genussvollen Aspekte der Aufgabenbewältigung.

Beide Arten beeinflussen unser Verhalten und lassen uns motivierter arbeiten. Die natürliche Belohnung (intrinsische Motivation) ist im Arbeitsleben jedoch oft unterbewertet und wird nicht bewusst eingesetzt.

Im Folgenden werde ich Dir Wege aufzeigen, wie Du Dir Deine natürlichen Belohnungen zum Nutzen machen kannst und dadurch auf Deiner Zielgeraden mehr Zufriedenheit und Motivation erreichst. read on….

Selbsterinnerung: Ohne dieses Self-Leadership Skill wirst Du Deinen Weg verlieren

In diesem Blogpost lernst Du, was Du tun kannst, um Dich nicht von Deinem Ziel ablenken zu lassen und wie Du Dich wirkungsvoll an Dein Ziel erinnerst.

„Was soll der Edding auf deiner Hand?“

„Er erinnert mich daran, dass ich heute auf jeden Fall noch meine Anzüge aus der Reinigung abholen muss! Ansonsten habe ich für meinen Businesstrip nach Brüssel nichts zum Anziehen.“

read on....

Selbstbelohnung: Der Self-Leadership Skill der es gut mit Dir meint

Frank wohnt in Berlin und arbeitet bei einem großen Automobilhersteller. Ich lerne in bei einem Tourenski-Seminar kennen. In der Vorstellungsrunde erzählt Frank, dass er kürzlich zum Teamleiter befördert wurde. Er wolle sich mit dem Tourenski-Wochenende für die harte Arbeit und das Erreichen seines persönlichen Jahresziels belohnen. Hierfür wählte er eine Sportart, die ihn schon länger reizte, aber bisher die Zeit fehlte.

read on….

Selbstzielsetzung: Der Self-Leadership Skill um Dein Ziel zu definieren

Selbstzielsetzung ist ein wichtiger Teil der 9 Self-Leadership-Kompetenzen. Richtiges Ziele setzen ist die Grundvoraussetzung für das Erreichen Deiner Ziele. Lerne in diesem Artikel wie Du die Selbstzielsetzung für Dich nutzen kannst und welche Fehler du dabei vermeiden solltest.

„If you don’t have a destination, you’ll never get there“
(Harvey McKay, Musiker)

read on….

Selbstführung durch Selbstbeobachtung

Dieses Self-Leadership Skill macht Dich zum Piloten Deines Lebens

Die Welt wandelt sich in vielen Bereichen so drastisch und teilweise exponentiell, dass wir von der Menge an Reizen überfordert sind.
Um uns ein Leben trotz Informationsüberfluss zu ermöglichen, muss das menschliche Gehirn Informationen zu filtern. Dieser Prozess passiert unbewusst und wird durch vergangene Erfahrungen geprägt. Das Gehirn agiert dabei als Schutz vor Überforderung wie ein Autopilot. Du speicherst, verarbeitest und agierst sehr häufig nicht bewusst, sondern quasi automatisch. In vielen alltäglichen Situationen wie Autofahren funktioniert das sehr gut und ist enorm hilfreich.

read on....

>